×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Full text

Title
Transactions of the Symposium on Photo Interpretation

220
SYMPOSIUM PHOTO INTERPRETATION, DELFT 1962
ki — 1.680 />1 = 0,3
k 2 = 3.920 P 2 = 0,7
k = 5.600
Zum “ground check” wurden 200 “photo plots” im Gelände aufgesucht,
wobei im Stratum 1 (tropical evergreen), als dem wertvollerem von beiden
Straten 150 und im Stratum 2 50 plots aufgesucht wurden (disproportional
sub-sampling). Von sämtlichen 200 “field plots” wurde die Höhenlage ermit
telt und die “plots” in 8 Höhenklassen mit jeweils 50 m Höhenunterschied
zusammengefasst.
Die Luftbilder lagen im Masstab 1 : 15.000 vor. Die Flughöhe über NN
betrug 2.700 m (= Ho) und die Höhe über NN der Bezugsebene lag bei
400 m (= h d ). Die Verteilung der “Leid plots” aufStraten und Höhenklassen
(g) und die Höhenklassengewichte sind aus folgender Tabelle ersichtlich:
Höhenklassen
in m
Mittl. Anzahl von
Höhe der „field plots”
Klasse h 0(/ Str. 1 Str. 2
in m n (Ji n, l2
/ H„ h 0q \ “
\Ho-hJ
w r/
w fJ .n ai
/ 2
g = 200-250
225
9
1,158
10,422
250-300
275
27
-
1,112
30,024
_
300-350
325
59
4
1,066
62,894
4,264
350-400
375
30
8
1,022
30,660
8,176
400-450
425
20
9
0,978
19,560
8,802
450-500
475
5
15
0,936
4,680
14,040
500-550
525
-
10
0,894
-
8,940
550-600
575
-
4
0,854
-
3,416
150
50
158,240
47,638
1 щ
Da wj — — Z w .n,
о i
g ■ u gp so ist w\ = 158,24 : 150 = 1,0549
und entsprechend w 2 = 47,64 : 50 = 0,9528.
Bei einer proportionalen Verteilung der “field plots” (jeder n?te Luftbild
Wj
‘plot”) kann der “scale adjustment factor” —— direkt zur Adjustierung von
w
Pj benutzt werden. Da im Beispiel die “plots” nicht proportional auf die
Straten verteilt waren, müssen die Werte von Wj mit kj gewogen werden.
Es heisst dann
(adj.c.) Pj
kj • Wj
wobei M — Anzahl der Straten.
M
Z kj ■ Wj
1